Verstopfte Nase? Der Schnupfen ist da!

Der Erkältungsschnupfen, medizinisch auch "akute Rhinitis" genannt, ist eine Viruserkrankung. Die Erkrankung und die natürlichen Abwehrvorgänge des Körpers führen zu folgenden Symptomen:

  • angeschwollene Nasenschleimhaut
  • vermehrte Schleimproduktion
  • verstopfte und/oder „laufende“ Nase

Diese Symptome können durch eine zusätzliche bakterielle Infektion noch verstärkt werden. Häufig schwellen nicht nur die Schleimhäute in der Nase, sondern auch in den Nasennebenhöhlen an und produzieren vermehrt Schleim. Setzt sich dieser Schleim fest, kann sich daraus eine Nasennebenhöhlenentzündung entwickeln (Sinusitis).


Rhinosinusitis

Wenn sich sowohl die Schleimhäute der Nase als auch die der Nebenhöhlen entzünden, spricht man von einer Rhinosinusitis.